24. Juli 2012

Hilfsorganisationen: Kampf gegen Aids könnte schneller vorangehen

Washington (dpa) - Im Kampf gegen Aids bleiben nach Ansicht von Experten zu viele vermeidbare Probleme ungelöst. So schützen sich amerikanische Jugendliche laut einer Studie des US-Zentrums für Infektionskontrolle trotz jahrzehntelanger Aufklärungskampagnen nicht ausreichend gegen Aids. Vier von zehn US-Schülern benutzten demnach 2011 kein Kondom beim Sex, teilten die Wissenschaftler im Rahmen der Welt-Aidskonferenz mit. 2003 hatten noch 63 Prozent Kondome benutzt. Jedes Jahr infizieren sich in den USA etwa 50 000 Menschen mit HIV.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil