14. Mai 2012

Himmelfahrtswetter freundlich, aber kalt

Offenbach (dpa) - Die Vatertagsausflüge am Donnerstag werden nicht ins Wasser fallen, aber warme Kleidung ist angesagt. «Die meisten können sich auf einen recht freundlichen Himmelfahrtstag freuen», sagte Meteorologe Stefan Bach vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag.

Ostsee
Auch wenn die Badegäste erstmal ausbleiben: Am Ostseestrand von Graal-Müritz bei Rostock stehen die Strandkörbe bereit. Foto: Bernd Wüstneck
dpa

Im Nordosten gebe es ein kleines Risiko, dass der Bollerwagen vormittags mit einer Regenplane bedeckt werden müsse. «Nur das Temperaturniveau lässt mit Höchstwerten zwischen acht und 15 Grad etwas zu wünschen übrig», sagte Bach. Am Oberrhein wird es ein bis zwei Grad wärmer.

Bis dahin heißt es Durchhalten: Am Dienstag überquerte die Kaltfront von Tief «Wiebke» Deutschland von West nach Ost. Dahinter strömt wieder kalte Luft ins Land.

Heute können Schauer als Graupel, auf den Bergen auch als Schnee oder Schneeregen fallen. Acht bis 16 Grad - mehr ist tagsüber nicht drin. Und nachts droht wieder Frost. «Erst in der Nacht zum Samstag bleibt es nach jetzigem Erkenntnisstand überall frostfrei», sagte Bach. «Empfindliche Pflanzen sollten also vorerst noch im Winterquartier bleiben.»

In der Nacht zum Dienstag, dem letzten Tag der Eisheiligen, rutschten die Temperaturen wieder mancherorts unter den Gefrierpunkt. In Deutschneudorf-Brüderwiese im mittleren Erzgebirge sei mit minus 2,5 Grad bundesweit der tiefste Wert gemessen worden, erklärte der DWD.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil