20. September 2013

Hinter Mordserie in Russland soll eine Familie stecken

Moskau (dpa) - Hinter einer Mordserie in Südrussland stecken offenbar eine 46-Jährige, ihr Ehemann und eine Tochter der Frau. Aus Habgier und Rache haben sie nach Angaben der Ermittler neun Menschen getötet. Medien berichten von bis zu 30 Opfern. Sie sei die geborene Verbrecherin, sagte die 46-Jährige bei einem Geständnis. Ein Schwager bei der Polizei deckte das Trio. Die Morde ereigneten sich in Raum Rostow, einer Stadt gut 1000 Kilometer südlich von Moskau. Der Ehemann wurde bei der Festnahme vor einigen Tagen erschossen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil