14. Februar 2015

Hintergrund: Der Zeitplan zum Frieden in der Ukraine

Kiew (dpa) - An diesem Samstag um 23.00 Uhr MEZ soll in der Ostukraine die in Minsk vereinbarte Waffenruhe einsetzen. Für die weiteren Schritte gelten folgende Fristen:

Ukrainische Panzer
Ukrainische Panzer im Gebiet Donezk. Kurz nach beginn der Waffenruhe soll der Abzug schwerer Waffen aus einer Sicherheitszone beginnen. Foto: Olga Ivashchenko
dpanitf3

16. Februar: Beginn des Abzugs schwerer Waffen aus einer - je nach Reichweite der Waffenart - 50 bis 140 Kilometer breiten Sicherheitszone. Die OSZE soll dies auch mit Hilfe von Satelliten- und Drohnentechnik überwachen.

2. März: Der Abzug schwerer Waffen soll abgeschlossen sein. Anschließend sollen Gespräche über Wahlen in bestimmten Gebieten von Donezk und Lugansk beginnen.

ohne Datum: Abzug aller ausländischen Söldner, bewaffneten Einheiten und Waffen unter OSZE-Aufsicht.

7. März: Freilassung und Austausch von Geiseln und rechtswidrig Festgehaltenen soll abgeschlossen sein.

14. März: Spätestens bis dahin soll das ukrainische Parlament eine Resolution zur Autonomie in bestimmten Regionen von Donezk und Lugansk beschlossen haben.

Ende 2015: Eine neue Verfassung soll in Kraft treten. Die Kiewer Behörden sollen die Grenzkontrollen zwischen der Ukraine und Russland wieder vollständig übernehmen.

Beschlüsse von Minsk, englisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil