15. Oktober 2012

Hintergrund: Die Energiekosten eines Haushalts

Berlin (dpa) - Alle reden über Strom, doch das ist nicht der Hauptposten bei den Energiekosten eines Haushalts. Nach Angaben der Agentur für erneuerbare Energien gibt ein durchschnittlicher Haushalt pro Monat 75 Euro für Strom aus, davon 10 Euro für die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien.

Strompreise
Die auf den Strompreis aufgeschlagene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt um 47 Prozent. Foto: Jens Büttner
dpa

105 Euro entfallen auf Heizkosten, den Löwenanteil haben mit 116 Euro Benzinkosten. Beim Strompreis von im Schnitt 26,4 Cent je Kilowattstunde machen Erzeugung, Vertrieb und Transport rund 14,7 Cent aus. Die Ökostrom-Umlage schlägt mit 3,59 Cent zu Buche, die Stromsteuer mit 2,1 Cent, die Konzessionsabgabe mit 1,8 Cent und obendrauf kommen dann noch 4,2 Cent Mehrwertsteuer.

Verteilung Energiekosten

Entwicklung der Energiekosten

Haushaltsstrompreise

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil