02. Juni 2012

Hintergrund: Forderungen der Schlecker-Gläubiger

Ehingen (dpa) - Die insolvente Drogeriekette Schlecker hat mehrere große Gläubiger. Dem Kreditversicherer Euler Hermes schuldet das insolvente Unternehmen rund 300 Millionen Euro.

Weiterer Gläubiger ist der Finanzdienstleister Markant Finanz AG für die gleichnamige Lieferantengruppe. Die Höhe der Markant-Forderungen ist bislang unbekannt.

Der Staat in Form der Agentur für Arbeit macht Ansprüche in Höhe von rund 150 Millionen Euro geltend. Bei den Forderungen handelt es sich unter anderem um das gezahlte Insolvenzgeld von Januar bis März dieses Jahres. Die letztendliche Höhe der Gesamtforderungen an Schlecker steht noch nicht fest. Bislang sind Ansprüche in einer Spanne zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Euro angemeldet worden, wie Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz berichtete.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil