13. November 2014

Hintergrund: München ist die teuerste Stadt für Mieter

Frankfurt/Main (dpa) - Die Mieten bei Neuvermietungen von Wohnungen sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen, allerdings hat sich die Dynamik nach Angaben Immobilienverbands IVD deutlich verlangsamt. Ein Überblick über die teuersten Städte für Wohnungen mittleren Wohnwertes, die nach 1949 gebaut wurden. Untersucht wurden rund 370 Städte:

Wohnungssuche in München
Im Bundesdurchschnitt kostet eine Wohnung mit mittlerem Wohnwert aktuell 5,78 Euro Miete kalt. Da kann München nicht mithalten! Foto: Peter Kneffel
dpa

München: 12,00 Euro pro Quadratmeter

Stuttgart: 10,50 Euro pro Quadratmeter

Bad Homburg: 10,00 Euro pro Quadratmeter

Ingolstadt und Mainz: 9,50 Euro pro Quadratmeter

Erlangen: 9,08 Euro pro Quadratmeter

Baden-Baden und Konstanz: 9,00 Euro pro Quadratmeter

Heidelberg: 8,95 pro Quadratmeter

Frankfurt/Main und Köln: 8,80 Euro pro Quadratmeter

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil