15. Oktober 2012

Hintergrund: Stromkosten im europäischen Vergleich

Berlin (dpa) - In Europa werden die Verbraucher bei den Stromkosten sehr unterschiedlich zur Kasse gebeten. Im Jahr 2011 lag der Strompreis für Haushalte mit einem Jahresverbrauch zwischen 2500 und 5000 Kilowatt pro Stunde (kWh) in Dänemark und Deutschland am höchsten.

Am günstigsten waren die Stromkosten nach einem Vergleich des Bundeswirtschaftsministeriums bei einem entsprechenden Jahresverbrauch in Estland und Bulgarien. Verglichen wurden die 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen.

Die fünf Länder mit den höchsten Stromkosten (inkl. aller Steuern):

- Dänemark29,08 Cent pro kWh
- Deutschland25,28
- Belgien21,36
- Norwegen21,33
- Schweden20,92

Die fünf Länder mit den niedrigsten Stromkosten:

- Bulgarien8,26
- Estland9,73
- Rumänien10,82
- Lettland11,68
- Litauen12,14

Excel-Tabelle des Bundeswirtschaftsministeriums

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil