10. April 2012

Hintergrund: Waffenruhe in Syrien

New York (dpa) - Die geplante Waffenruhe in Syrien soll nach dem Vorschlag des UN-Sondergesandten Kofi Annan am Dienstagmorgen ab 6.00 Uhr Ortszeit (5.00 Uhr MESZ) mit dem Abzug der Truppen aus den Städten beginnen und ein komplettes Schweigen der Waffen einleiten.

Kofi Annan
Kofi Annan, Sondergesandter der Vereinten Nationen für den Syrienkonflikt, muss um seinen Friedensplan bangen. Foto Ramin Talaie
dpa

Binnen 48 Stunden - bis Donnerstagmorgen 6.00 Uhr Ortszeit - sollen alle Kampfhandlungen eingestellt werden.

Die Waffenruhe ist Teil eines Sechs-Punkte-Plans, der unter anderem auch humanitäre Hilfen für die Bevölkerung vorsieht und ein Klima für einen politischen Dialog schaffen soll. Dem Vorschlag Annans hatten sowohl die syrische Regierung als auch die Opposition zugestimmt. Am Ostersonntag relativierte das Regime von Präsidenten Baschar al-Assad die Zustimmung jedoch und forderte weitere Garantien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil