13. März 2014

Hoeneß wegen Steuerhinterziehung zu Haftstrafe verurteilt

München (dpa) - Uli Hoeneß ist wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Der Anwalt des Bayern-Präsidenten kündigte eine Revision an. Die Staatsanwaltschaft hält sich diesen Schritt offen: Sie hatte für eine Haft von fünf Jahren und sechs Monaten plädiert. Das Landgericht München geht nun von einer Steuerschuld in Höhe von 28,5 Millionen Euro aus. Die zuletzt genannte Summe von 27,2 Millionen Euro habe sich erhöht, weil noch Solidaritätszuschlag einberechnet werden müsse, hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil