24. Mai 2012

Hoffnung auf schnelle Fortschritte bei Atomgesprächen geschwunden

Bagdad (dpa) - Bei den Gesprächen über eine friedliche Lösung des Atomstreits mit dem Iran haben Unterhändler heftig um Fortschritte gerungen. Trotz positiver Signale waren die Fronten auch am zweiten Tag der Verhandlungen in der irakischen Hauptstadt Bagdad verhärtet. Nach iranischen Angaben standen die Gespräche zeitweise vor dem Scheitern. Internationale Unterhändler sahen dagegen Bewegung. «Wir machen Fortschritte. Wir sprechen miteinander», sagte Michael Mann, der Sprecher der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil