08. Dezember 2017

Hoher islamischer Geistlicher sagt Treffen mit US-Vize ab

Kairo (dpa) - Der Großimam der ehrwürdigen Al-Azhar in Kairo hat aus Protest gegen die Jerusalem-Entscheidung der USA ein Treffen mit dem US-Vizepräsidenten Mike Pence abgesagt. «Wie kann ich mich mit jemandem hinsetzen, der etwas, das er nicht besitzt, an jemanden verschenkt, dem es nicht gehört?», erklärte Großimam Ahmed Mohammed al-Tajjib in einer Stellungnahme. Er forderte der Mitteilung der Al-Azhar zufolge den US-Präsident Donald Trump auf, seine «illegale» Entscheidung rückgängig zu machen. Die Al-Azhar ist eine der höchsten Einrichtungen im sunnitischen Islam.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil