03. Februar 2013

Hollande in Bamako: Stehen auch künftig an Malis Seite

Bamako (dpa) - Der französische Präsident François Hollande ist bei einem Mali-Besuch von Tausenden Menschen in Timbuktu als Befreier gefeiert worden. Die historische Wüstenstadt war erst vor einer Woche von französischen und malischen Truppen aus der Hand islamischer Extremisten zurückerobert worden. Hollande betonte während des eintägigen Aufenthalts, Frankreich wolle Mali auch künftig beistehen. Gleichzeitig bekräftigte er, Frankreich habe nicht die Absicht, in Mali zu bleiben. Der Einsatz werde noch ein paar Wochen dauern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil