19. Februar 2013

Hollande reist zu Kurzbesuch nach Athen

Athen (dpa) - Der französische Präsident François Hollande reist heute erstmals seit Beginn der Euro-Schuldenkrise nach Griechenland. Bei dem knapp siebenstündigen Besuch in Athen sind Gespräche mit Regierungschef Antonis Samaras und Staatspräsident Karolos Papoulias geplant. Zudem will Hollande mit griechischen und französischen Unternehmern zusammentreffen. Frankreich will Griechenland bei seinem harten Sparprogramm unterstützen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil