08. Mai 2012

Hollande setzt auf Kompromiss im Streit mit Merkel

Paris (dpa) - Im Konflikt um den europäischen Fiskalpakt setzt das Lager des zukünftigen französischen Präsidenten François Hollande auf ein Einlenken der Bundesregierung. Man werde einen Kompromiss finden, erklärte der langjährige Europaminister und Hollande-Berater Pierre Moscovici. In der vorliegenden Fassung werde Frankreich den Vertrag für mehr Haushaltsdisziplin nicht ratifizieren. Die Bundesregierung hatte kurz zuvor darauf hingewiesen, dass sie den Fiskalpakt keinesfalls neu verhandeln will. Am 23. Mai soll es nun in Brüssel einen EU-Extragipfel zum Thema geben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil