15. Mai 2012

Hollande zieht in Élysée-Palast ein - Antrittsbesuch bei Merkel

Paris (dpa) - In Frankreich übernimmt François Hollande heute die Amtsgeschäfte als neuer Präsident des Landes. Am Vormittag zieht er in den Élysée-Palast ein. Die erste Auslandsreise führt den sozialistischen Politiker dann noch am Abend nach Berlin. Hollande trifft sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die beiden wollen nach einer gemeinsamen Lösung für die Euro-Krise suchen. Beschlüsse werden allerdings keine erwartet. Hollande war am 6. Mai zum Nachfolger des Konservativen Nicolas Sarkozy gewählt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Affäre Mesut Özil

DFB-Präsident Reinhard Grindel gerät in der Fotoaffäre um Mesut Özil immer stärker unter Druck. Was meinen Sie?

Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil