17. Juli 2012

Hollandes Mehrheit stimmt gegen Sarkozys «soziale Mehrwertsteuer»

Paris (dpa) - Die neue linke Mehrheit in der französischen Nationalversammlung hat das Aus für eines der letzten großen Reformprojekte des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy eingeläutet. Die Abgeordneten stimmten in erster Lesung gegen die sogenannte «soziale Mehrwertsteuer». Sie hätte eigentlich im Oktober eingeführt werden sollen, um Unternehmen im Gegenzug von Sozialabgaben entlasten zu können. Die Rücknahme des Projekts war eines der Wahlversprechen des neuen sozialistischen Präsidenten François Hollande.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil