14. September 2013

Hollywood-Presse ehrt Woody Allen für sein Lebenswerk

Los Angeles (dpa) - Der für seine Abneigung gegen Preisverleihungen bekannte US-Regisseur Woody Allen wird für sein Lebenswerk geehrt. Hollywoods Auslandspresse kündigte in der Nacht an, dass sie Allen bei der nächsten Golden-Globes-Verleihung mit ihrem Sonderpreis, dem Cecil B. De Mille Award, würdigen werde. Ob der New Yorker Filmemacher die Auszeichnung am 12. Januar 2014 ausnahmsweise selbst entgegen nehmen wird, blieb offen. Niemand habe die Würdigung mehr verdient als Woody Allen, fügte der Präsident des Presseverbandes, Theo Kingma, auf der Website hinzu.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil