15. August 2012

Hummels erleidet Halswirbel-Verrenkung

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dortmunder Mats Hummels hat sich im Fußball-Länderspiel gegen Argentinien eine Halswirbel-Verrenkung zugezogen. Diese erste Diagnose teilte die medizinische Abteilung des DFB in der Halbzeitpause des Freundschaftsspiels in Frankfurt/Main mit. Hummels und der Argentinier Gonzalo Higuain waren nach 14 Minuten mit den Köpfen zusammengestoßen und mussten beide auf dem Platz behandelt werden. Hummels spielte noch bis Minute 25 weiter. Ob er nun pausieren muss, ist noch unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil