02. März 2013

Hunderttausende Portugiesen protestieren gegen Sparpolitik

Lissabon (dpa) - Hunderttausende Portugiesen haben gegen die Sparpolitik ihrer Regierung protestiert. Nach Angaben der Veranstalter nahmen an den Kundgebungen in mehr als 30 portugiesischen Städten insgesamt 1,5 Millionen Menschen teil. Die Proteste in dem Euro-Krisenland richteten sich auch gegen die Sparauflagen, die die Troika von EU, EZB und IWF der Regierung in Lissabon gemacht hatte. Zu den Demonstrationen hatte die Initiative «Zum Teufel mit der Troika» aufgerufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil