19. Januar 2013

Hunderttausende Russen reinigen sich mit Eisbad von Sünden

Moskau (dpa) - Mit traditionellen Eisbädern bei klirrender Kälte haben sich in Russland mehrere Hunderttausend russisch-orthodoxe Gläubige symbolisch von ihren Sünden reingewaschen. Bei Temperaturen um minus 23 Grad Celsius erinnerten die badefreudigen Gläubigen mit dem Sprung in Flüsse, Teiche und eigens aufgestellte Becken zum orthodoxen Dreikönigstag an die Taufe Jesu. Das von Geistlichen gesegnete Wasser soll Geist und Seele läutern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil