31. Juli 2012

Hunderttausende fliehen aus umkämpftem Aleppo

Damaskus (dpa) - Der zähe Kampf um die nordsyrische Metropole Aleppo jagt Hunderttausende Menschen aus der Stadt. Allein am vergangenen Wochenende sind rund 200 000 Menschen aus dem Großraum geflohen, schätzt das UN-Flüchtlingshilfswerk. Die Aufständischen kämpften sich heute nach eigenen Angaben Richtung Stadtzentrum voran. Das Militär beschoss die Viertel in Rebellenhand mit Artillerie und Hubschraubern. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon appellierte an beide Seiten, das Blutvergießen sofort zu stoppen. Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Es fehlt Geld für schnelle Hilfe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil