23. Oktober 2013

Hurrikan «Raymond» sorgt für heftige Regenfälle in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Hurrikan «Raymond» hat für heftige Regenfälle an der Pazifikküste Mexikos gesorgt. Mehr als 1000 Menschen mussten im südlichen Bundesstaat Guerrero in Sicherheit gebracht werden. In einer Gemeinde wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. Auch der benachbarte Bundesstaat Michoacán ist bedroht. Obwohl er sich abschwächte, blieb der Tropensturm gefährlich. Er erreichte Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometer pro Stunde, wie der mexikanische Meteorologische Dienst mitteilte. Seine weitere Zugrichtung blieb zunächst unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil