13. Mai 2013

IG Metall: Mehrere 10 000 Warnstreikende vor Verhandlungsrunde

Stuttgart (dpa) - Kurz vor der möglicherweise entscheidenden Runde in den Tarifverhandlungen der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall in Baden-Württemberg den Druck. Die Gewerkschaft erwartet, dass Zehntausende Beschäftigte die Arbeit niederlegen. Auch in Bayern hat die IG Metall noch einmal zu massiven Warnstreiks aufgerufen. IG Metall und Arbeitgeber gehen am Nachmittag in die vierte Runde im möglichen Tarif-Pilotbezirk Baden-Württemberg. Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate. Die Arbeitgeber bieten 2,3 Prozent mehr Lohn und Gehalt für 13 Monate bei zwei Nullmonaten an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil