25. April 2012

IG Metall-Chef Huber droht mit Warnstreiks

Berlin (dpa) - IG-Metall-Chef Berthold Huber hat im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie mit massiven bundesweiten Arbeitsniederlegungen gedroht. Wenn die Arbeitgeber bei ihrem Nicht-Vorschlag bleiben, dann sei das ein «laues Lüftchen» gewesen, sagte Huber im ARD-«Morgenmagazin». In Sachsen-Anhalt waren nach Gewerkschaftsangaben gestern rund 300 Beschäftigte dem ersten Aufruf zu Warnstreiks gefolgt. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber bieten eine Erhöhung um 3 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil