03. Mai 2012

IG Metall setzt Warnstreiks fort

Frankfurt (dpa) - Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie setzt die IG Metall heute zu einer neuen Warnstreikwelle an. Abermals will die Gewerkschaft mit Demonstrationen in mehreren Städten Druck auf die Arbeitgeber ausüben. Zu den Schwerpunkten gehören die wichtigen Tarifgebiete Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, aber auch Bayern. Zudem soll die Warnstreikwelle auch die Küste erreichen, mit Aktionen von Wilhelmshaven über Lübeck und Hamburg bis Rostock und Stralsund.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil