24. Dezember 2014

IS-Miliz nimmt Koalitions-Piloten als Geisel - Dutzende Tote im Irak

Al-Rakka (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat in Syrien erstmals einen Kampfjet der US-geführten internationalen Koalition abgeschossen. Bei dem Flugzeug handele es sich um einen Jet der jordanischen Armee, bestätigte ein jordanischer Regierungssprecher. Der Pilot habe den Absturz überlebt, befinde sich jedoch in der Gewalt von IS-Kämpfern. Gleichzeitig wurden bei mehreren Anschlägen in und um Bagdad laut Medien mindestens 49 Menschen getötet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil