24. September 2014

IS-Terroristen töten französische Geisel in Algerien

Algier (dpa) - Der von Dschihadisten in Algerien entführte französische Tourist ist von diesen hingerichtet worden. Das bestätigte Frankreichs Präsident François Hollande am Rande der UN-Vollversammlung in New York. Die Terrorgruppe Jund al-Chilafa, ein Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat, veröffentlichte ein Video der Bluttat im Internet. Der verschleppte Franzose wurde allem Anschein nach wie bereits drei andere IS-Geiseln zuvor enthauptet. Im Namen der IS-Terroristen waren zwei US-Journalisten und ein britischer Entwicklungshelfer ermordet worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil