20. August 2013

IVG Immobilien AG scheitert mit Sanierungskonzept

Bonn (dpa) - Das hoch verschuldete Immobilienunternehmen IVG hat sich mit seinen Gläubigern nicht auf ein Sanierungskonzept einigen können. Deshalb beantragt IVG nun ein sogenanntes Schutzschirmverfahren - eine recht neue Variante im Insolvenzrecht mit der die Sanierung in Eigenregie ermöglicht werden soll. Der Antrag gilt nur für die Muttergesellschaft. Sämtliche Töchter sollen unberührt bleiben. Das Unternehmen sah sich zu diesem Schritt veranlasst, weil ein Fortbestehen der IVG sonst nicht gewährleistet sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil