18. Juni 2015

IWF: Eurozone gegen Griechen-Krise gewappnet - EU-Sondergipfel

Washington (dpa) - Die Eurozone ist nach Ansicht des Internationalen Währungsfonds ausreichend gegen den ungewissen Ausgang der Griechenland-Krise gewappnet. Die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und die Einrichtung ökonomischer Brandschutzmauern hätten «unmittelbare Risiken» für den Währungsraum deutlich reduziert. Das schrieben IWF-Mitarbeiter in einem Bericht. Nach einer ergebnislosen Eurogruppensitzung hat EU-Gipfelchef Donald Tusk ein Sondertreffen der Staats- und Regierungschefs der Euroländer zu Griechenland für Montag einberufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil