13. Oktober 2015

Ifo-Chef fordert einen Neustart für die Eurozone

Berlin (dpa) - Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn fordert einen Neustart der Eurozone und eine Sicherheitspartnerschaft der EU-Länder. 28 Armeen vorzuhalten, sei völlig unsinnig. «Europa ist völlig auf dem falschen Trip», sagte Sinn in Berlin. Angesichts der Herausforderung durch Flüchtlingskrise und Kriege im Umfeld brauche Europa eine neue Perspektive. Die EU sei eine erfolgreiche Entwicklung in der Nachkriegszeit gewesen. Dies dürfe nicht verspielt werden. Der Erfolg der EU drohe durch den Euro in der derzeitigen Form zunichte gemacht zu werden. Sinn sprach sich gegen eine Schuldengemeinschaft aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil