21. August 2012

Ikea will in Hamburg neues Viertel bauen

Hamburg (dpa) - Der schwedische Ikea-Konzern plant den Bau eines neuen Stadtviertels in Hamburg - mit Wohnungen, Büros und Geschäften für Tausende Menschen. Das sagte ein Manager der Immobilientochter Landprop des Möbelkonzerns, Harald Müller, dem «Hamburger Abendblatt». Hamburg sei eine der Prioritätsstädte in Deutschland, in denen sie aktiv Grundstücke suchen und hoffentlich bald fündig würden. Nach Informationen der Zeitung sucht die Ikea-Schwestergesellschaft Inter Ikea rund um die Innenstadt oder in Flughafennähe ein mindestens fünf Hektar großes Areal.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil