23. September 2014

Im Jemen entführtes Ehepaar und Sohn sind tot

Meschwitz (dpa) - Ein seit fünf Jahren im Jemen vermisstes deutsches Ehepaar und sein kleiner Sohn sind tot. Darüber habe das Auswärtige Amt die Angehörigen informiert, sagte Pastor Reinhard Pötschke als Sprecher der Familie. Pötschke bestätigte damit einen Online-Bericht des evangelischen Magazins «Idea Spektrum». Geiselnehmer hatten die fünfköpfige Familie 2009 im Jemen verschleppt. Die Eltern hatten in dem Land für eine kleine christliche Hilfsorganisation gearbeitet. Die Töchter Lydia und Anna - heute zehn und acht Jahre alt - kamen im Mai 2010 frei und kehrten nach Deutschland zurück.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil