23. September 2014

Im Jemen vermisste deutsche Familie ist tot

Meschwitz (dpa) - Ein vor fünf Jahren im Jemen entführtes deutsches Ehepaar und dessen kleiner Sohn sind tot. Darüber habe das Auswärtige Amt jetzt die Angehörigen informiert, sagte der Sprecher der Familie aus Menschwitz in Ostsachsen, Pastor Reinhard Pötschke. Er bestätigte einenBericht des evangelischen Magazins «Idea Spektrum». Für die Angehörigen sei damit traurige Gewissheit, was sie seit Jahren befürchtet haben. Nun könnten sie in die Phase des Trauerns und des Abschiednehmens eintreten. Die fünfköpfige Familie war 2009 im Jemen verschleppt worden. Zwei Töchter kamen im Mai 2010 frei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil