24. Juni 2013

Im «Ruby»-Prozess zieht sich Gericht zur Beratung zurück

Mailand (dpa) - Im spektakulären «Ruby»-Prozess gegen Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi hat sich das Gericht in Mailand zur Beratung zurückgezogen. Ein Urteil in dem Verfahren um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch wird für den Nachmittag erwartet. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft und ein Verbot öffentlicher Ämter für den 76-jährigen Berlusconi gefordert. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil