21. Januar 2013

Immer häufiger Pflege auf Sozialhilfe-Kosten

Wiesbaden (dpa) - Für die Pflege armer Menschen muss immer häufiger die Sozialhilfe aufkommen. Die Zahl der Fälle wächst, noch stärker aber steigen die Kosten, wie das Statistische Bundesamt berichtet. 2011 erhielten in Deutschland rund 423 000 Menschen sogenannte Hilfe zur Pflege, 2,9 Prozent mehr als 2010. Dafür gaben die Träger rund 3,1 Milliarden Euro aus, 4,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Sozialverbände betrachten die Entwicklung als Indiz dafür, dass die Pflegeversicherung an ihre Grenzen stößt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil