20. August 2012

Immer weniger Menschen ohne Krankenversicherung

Wiesbaden (dpa) - Die Versicherungspflicht scheint zu greifen: Nur noch 0,2 Prozent der Bundesbürger hatten 2011 keine Krankenversicherung. Insgesamt waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im vergangenen Jahr 137 000 Menschen nicht krankenversichert. Das waren 30 Prozent weniger als 2007, als 196 000 Menschen in Deutschland keinen Anspruch auf Krankenversorgung hatten. Besonders häufig nicht versichert sind nach Angaben der Wiesbadener Statistiker Selbstständige und Erwerbslose.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil