12. Mai 2013

Imran Khan räumt Niederlage bei Pakistan-Wahl ein

Islamabad (dpa) - Nach der Parlamentswahl in Pakistan hat Kricket-Legende Imran Khan die Niederlage seiner Partei Tehreek-e-Insaf eingeräumt. Es gebe Siege und Niederlagen, sagte Khan in einer Videobotschaft. Aber der Schmerz dieser Niederlage sei vollständig weg gewesen, als er den Enthusiasmus der Jugend gesehen habe. Zahlreiche junge Pakistaner, bei denen Khan besonders beliebt ist, hatten bei der Wahl ihre Stimme abgegeben. Nach Prognosen liegt seine Partei deutlich hinter der Muslim-Liga von Nawaz Sharif.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil