29. November 2013

Inflationsrate im Euroraum steigt auf 0,9 Prozent

Luxemburg (dpa) - Die Inflationsrate in den 17 Staaten mit Euro-Währung ist im November voraussichtlich auf 0,9 Prozent gestiegen. Diese Schätzung teilte das Statistische Amt der EU in Luxemburg mit. Im Oktober lag der Preisanstieg im Jahresvergleich noch bei 0,7 Prozent. Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak wurden um 1,6 Prozent teurer, etwas weniger als im Vormonat. Die Energiepreise sanken im November um 1,1 Prozent, nachdem sie im Oktober bereits um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen waren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil