23. Juni 2013

Informant Snowden flüchtet mit Aeroflot - Ziel Südamerika?

Hongkong (dpa) - Der von den USA gesuchte Geheimdienstspezialist und Informant Edward Snowden hat seinen Fluchtort Hongkong an Bord einer russischen Passagiermaschine verlassen. Trotz eines dringlichen Antrags der USA auf Festnahme wegen Geheimnisverrats ließen ihn Hongkongs Behörden ausreisen. Der 30-Jährige flog mit Aeroflot nach Moskau, wie die Zeitung «South China Morning Post» berichtete. Russland sei aber nicht das eigentliche Ziel. Russische Medien berichteten, der US-Bürger suche Asyl in Venezuela und nutze Moskau nur als Transitstation.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil