23. Juni 2013

Informant legt britische Datenüberwachung offen

London (dpa) - Deutschland verlangt nach Berichten über großangelegte Internet-Abhörprogramme des britischen Geheimdienstes umfassende Aufklärung von London. «Treffen die Vorwürfe zu, wäre das eine Katastrophe», sagte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Der frühere US-Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden hatte dem britischen «Guardian» Dokumente vorgelegt, wonach Großbritanniens Geheimdienst ein noch umfangreicheres Abhörprogramm im Internet als die USA betreiben soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil