16. April 2012

Innenminister: 47 Tote bei Taliban-Angriffen

Kabul (dpa) - Bei den koordinierten Taliban-Angriffen in Afghanistan sind nach Angaben des Innenministeriums 47 Menschen getötet worden. Die meisten davon seien Aufständische gewesen. Es seien aber auch acht Angehörige der Sicherheitskräfte und drei Zivilisten ums Leben gekommen. In Kabul waren die Angriffe erst am Morgen nach 18 Stunden niedergeschlagen worden. Die Aufständischen hatten außerdem Ziele in drei Provinzhauptstädten im Osten des Landes angegriffen und vom Auftakt ihrer Frühjahrsoffensive gesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil