17. Januar 2013

Innenminister: Geiseln in Gewalt von Islamistenführer Belmoktar

Paris (dpa) - Die Terrorgruppe, die im Osten Algeriens Dutzende Ausländer als Geiseln festhält, wird nach Angaben des algerischen Innenministers von dem einäugigen Islamisten Moktar Belmoktar angeführt. Es handele sich um etwa 20 bewaffnete Männer, die aus Algerien stammten, sagte Innenminister Dahou Ould Kablia. Sicherheitskräfte hätten das Gasfeld In Amenas, das die Islamisten am Morgen überfallen hatten, inzwischen umstellt. Die Geiseln seien in einem Teil des Geländes zusammengetrieben worden. Belmoktar gilt als mutmaßlicher Al-Kaida-Chef im Sahara-Gebiet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil