07. Dezember 2012

Innenminister beenden Herbsttagung in Rostock

Rostock (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern beenden heute in Rostock-Warnemünde ihre Herbsttagung. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Ressortchefs auf erste konkrete Schritte für eine Verfassungsschutzreform einigen. Die angestrebten Veränderungen sind in erster Linie Konsequenzen aus den gravierenden Ermittlungspannen im Zusammenhang mit der rechtsextremen Terrorgruppe NSU. Beim Thema Fan-Gewalt in Fußballstadien wollen die Innenminister ihren Forderungen nach stärkeren Sicherheitsbemühungen durch die Vereine Nachdruck verleihen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil