07. Dezember 2012

Innenminister einigen sich auf Reformen beim Verfassungsschutz

Rostock-Warnemünde (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich auf Reformen beim Verfassungsschutz verständigt. Geplant sind unter anderem eine zentrale Datei für Informanten des Verfassungsschutzes und einheitliche Kriterien zur Führung dieser V-Leute. Das kündigten die Ressortchefs nach ihrem Treffen in Rostock-Warnemünde an. Das Bundesamt für Verfassungsschutz soll stärker als bislang eine koordinierende Rolle übernehmen. Dafür ist auch eine Gesetzesänderung vorgesehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil