19. August 2012

Inselstreit: Japanische Aktivisten landen auf Senkaku-Gruppe

Tokio (dpa) - Zehn japanische Aktivisten sind am Morgen auf einer der umstrittenen Senkaku-Inseln im Ostchinesischen Meer an Land gegangen. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtet, entfalteten sie auf der Insel Uotsuri japanische Flaggen. Um die von Japan kontrollierte unbewohnte Inselgruppe, die auf Chinesisch Diaoyu heißt, gibt es Streit mit den Nachbarländern Südkorea und China. Hintergrund sind vor allem größere Fischbestände und vermutete Öl- und Gasvorkommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil