08. Mai 2013

Internet-Blockade in Syrien wieder aufgehoben

Damaskus/San Francisco (dpa) - Die Internet-Blockade in Syrien ist nach rund 20 Stunden wieder aufgehoben worden. Am Mittwochnachmittag registrierte der Internet-Dienstleister OpenDNS, dass Server in dem Bürgerkriegsland wieder erreichbar waren.

Internet-Cafe in Damaskus
Frauen und Männer in einem Internet-Cafe in Damaskus. Foto: Oliver Berg/Archiv
dpa

Zuvor war das Land in weiten Teilen von der Kommunikationsinfrastruktur abgeklemmt gewesen.

Nach den Beobachtungen der US-Internet-Firma Umbrella Security Labs war der Datenverkehr zwischen Syrien und den Google-Servern seit Dienstagabend ausgefallen. Auch die Netz-Präsenz der syrischen Staatsmedien war am Mittwoch zunächst noch unterbrochen. Am Nachmittag waren dann Verbindungen von und nach Syrien wieder möglich.

Umbrella Security Labs zu Netzausfall

Diagramm zur Wiederherstellung des Traffics

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil