26. August 2012

Investor aus Südkorea will Q-Cells übernehmen

Magdeburg (dpa) - Der südkoreanische Hanwha-Konzern will den insolventen Solarhersteller Q-Cells übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde unterzeichnet. Das teilte der Insolvenzverwalter Henning Schorisch mit. Die Gläubigerversammlung muss dem Kaufvertrag am kommenden Mittwoch noch zustimmen. Q-Cells hatte Anfang April Insolvenz angemeldet. Zuletzt beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 2200 Mitarbeiter, unter ihnen 1300 am Stammsitz in Bitterfeld-Wolfen und 500 in Malaysia.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil