26. August 2012

Investor aus Südkorea will Q-Cells übernehmen

Magdeburg (dpa) - Der südkoreanische Hanwha-Konzern will den insolventen Solarhersteller Q-Cells übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde unterzeichnet. Das teilte der Insolvenzverwalter Henning Schorisch mit. Die Gläubigerversammlung muss dem Kaufvertrag am kommenden Mittwoch noch zustimmen. Q-Cells hatte Anfang April Insolvenz angemeldet. Zuletzt beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 2200 Mitarbeiter, unter ihnen 1300 am Stammsitz in Bitterfeld-Wolfen und 500 in Malaysia.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil