01. März 2013

Irakischer Finanzminister tritt zurück

Bagdad (dpa) - Der irakische Finanzminister Rafai al-Essawi hat bei einer Protestdemonstration gegen die Regierung seinen Rücktritt erklärt. Der zur sunnitischen Minderheit gehörende Minister sagte vor Demonstranten in der westlichen Stadt Ramadi, er habe sich zu diesem Schritt entschlossen, weil der schiitische Premier Nuri al-Maliki die Forderungen der Demonstranten nicht erfüllt habe. Im Irak tobt seit dem Abzug der US-Soldaten wieder ein Machtkampf zwischen der schiitischen Bevölkerungsmehrheit und der sunnitischen Minderheit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil