21. September 2013

Iraks Kurden wählen Parlament - Opposition hofft auf mehr Einfluss

Istanbul (dpa) - Im kurdischen Autonomiegebiet des Nordirak haben die Parlamentswahlen begonnen. Beobachter rechnen mit einer hohen Beteiligung. Die Abstimmung wird in der Bevölkerung mit Spannung erwartet, da erstmals die beiden wichtigsten Parteien - die Kurdische Demokratische Partei (KDP) und die Patriotische Union Kurdistans (PUK) - gegeneinander antreten. Bei vergangenen Wahlen waren sie mit einer gemeinsamen Liste angetreten. Kleinere Parteien sehen nun die Chance, politisch an Einfluss zu gewinnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil